"Die Klarheit und Weite des Schwertes"
Wochenende vom 15. bis 17. November 2019

Wir tanzen das Schwert und verbinden uns über die klare Struktur der Berge und über die Weite des Himmels mit dem Geschmack der Metallenergie. Eine Einführung und Vertiefung der Tai Ji - Schwertform nach Wen Linjun.

Im Herbst zieht sich die Energie der Natur nach innen zurück und verdichtet sich in der Tiefe. Die goldenen Nadeln der Lärchen fallen und die schmucklose Struktur der Bäume mit ihrer Ausrichtung zum Himmel wird deutlicher sichtbar. Auch die Weite des funkelnden Sternenhimmels über der Silhouette der Berggipfel spiegelt uns diese Doppelnatur der Metallenergie. Das Formhafte, die Struktur erscheint in geheimnisvollem Austausch mit dem Formlosen.

Die äussere Natur wird unser Spiegel sein für die Metallenergie in uns selbst. Mit dem Tai Ji-Schwert in der Hand gehen wir zudem in eine direkte Verbindung zum Metall.

Der Schwert- Knauf ist wie die Entsprechung zu unserem körperlichen Fundament, dem stabilen Beckenraum. Gleichzeitig weist die klar geformte Klinge des Schwertes mit ihrer Spitze über das Formhafte hinaus in die formlose Dimension des Kosmos und gibt uns eine entsprechende Ausrichtung. Mit dem Schwert bewegen wir das Qi durch die drei Dantien, -vom Fundament ins Herz und in den Himmel und vom Himmel immer wieder in die Tiefe des Fundaments. Der Schwert-Knauf stimuliert dabei das Handherz und lässt unser Herzblut zirkulieren, welches die Essenz in uns zur Erkenntnis im leeren Herzen schmiedet.

EinsteigerInnen und Fortgeschrittene üben die Schwertform in getrennten Sequenzen.

Erfahrung mit Tai Ji ist Voraussetzung.


Kosten und Organisatorisches
Kurskosten

Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag, inkl. Raummiete und zwei Übernachtungen im Doppelzimmer.

CHF 377.--, zuzüglich ca. CHF 60.-- für das Essen.

Diese Kosten sind mit einer Mindestteilnehmerzahl von vier Personen berechnet. Mit jeder weiteren Teilnehmerin/ jedem weiteren Teilnehmer sinken die Kurskosten etwas, da sich die Raumkosten auf weitere Personen aufteilen. Maximale Teilnehmerzahl 8 Personen.

Bitte das Geld für den Kurs in bar mitbringen. Es wird eine Quittung mit Kursbestätigung ausgestellt.

Für die Übernachtungen stehen uns das Chalet Alma mit zwei Zweibettzimmern und zwei Ferienwohnungen mit je einem Zweibettzimmer zu Verfügung. Ansicht des Chalets unter www.alma.obergoms.ch

Zimmerbezug ab ca. 14 Uhr, Kursbeginn um 15 Uhr. Kursende am Sonntag um 16 Uhr.

Anreise

Münster im Wallis ist mit dem Zug gut erreichbar. Reisevorschlag: Ab Bern 11.06 Uhr bis Brig, dort umsteigen in die rote Matterhorn/Gotthardbahn. Achtung, die Schmalspurbahn fährt vor dem Bahnhof ab. Ankunft in Münster um 13.25 Uhr.

Mit dem Auto über die Grimsel (im November nicht empfehlenswert) oder via Kandersteg durch den Lötschbergtunnel (Autoverlad), danach über Brig, Fiesch bis Münster.

Anmeldung
Per Email oder telefonisch unter 079 515 71 07.